Als Theatergruppe der Jugendseelsorge Birstal begannen wir 1978 Theater zu spielen. Acht Jahre später wagten wir den Schritt in die Selbständigkeit: der Verein ‚Theater Passepartout’ war geboren.

Unsere Statuten besagen, dass wir das Amateurtheater aller Spielrichtungen pflegen. Unsere Projekte zeigen deutlich, dass wir uns eher von anspruchsvollen Stücken herausfordern lassen möchten.

Amateur- und Volkstheater muss nicht von vornherein volkstümlich sein. Lustspiele und Schwänke sind zwar ein wichtiger Teilbereich, doch soll anderes daneben ebenso seine Berechtigung haben. Genau hier sehen wir den Platz unseres Vereins.

Getragen von der Freude am Theaterspiel möchten wir Stücke präsentieren, welche die Zuschauer/innen herausfordern und zum Nachdenken anregen. Ohne einen Anspruch auf Professionalismus und Perfektionismus zu erheben, glauben wir, die Botschaft eines Stückes weitergeben zu können.

Wir sind Laien – teils mit, teils ohne Theatererfahrung – und als solche versuchen wir, auf und hinter der Bühne unser Bestes zu geben. Alle Spieler/innen setzen sich mit dem Stück als Ganzem und mit ihrer Rolle intensiv auseinander. Viele Gespräche untereinander und mit der Regie über die Aussagen des Stückes begleiten die mehr als 30 Proben. Der Versuch, einen Moment szenisch darzustellen fasziniert uns.

Wir treffen uns normalerweise jeden Montagabend in Reinach um 19.30 bis 22.00 Uhr. Vor den Aufführungen organisieren wir ein bis zwei Wochenendproben. Ein Stück führen wir jeweils an zwei Wochenenden (Fr, Sa, So) auf.